News

Wir wissen noch nicht genau, wann wir wieder eröffnen,
aber es wird pünktlich sein.

„Komme-Se nach Drahse?“ „Ehr wie net“ …..
 
“Silberstreifen am Horizont“ werden gesehen.
„Wiedereintritt in die Normalität“ wird diskutiert, in manchen Ländern auch schon vollzogen.
 
Der DGV hat ein Schreiben zum Thema „Individualsport im Freien unter Einbeziehung kontrollierter Ausübung auf Sportstätten“ an die politischen Entscheidungsträger versendet. Wir fügen diesen Brief als Anhang bei.

 
In diesem Sinne beschäftigt sich IHR Vorstand mit Planungen, um im Falle eines „limitierten“ GO eine organisatorische Punktlandung zu ermöglichen.
Da mit Einschränkungen hinsichtlich Flight-Größe und Spiel-Frequenz zu rechnen ist, wird für die nächsten Wochen (übergangsweise, d.h. bis zur Rückkehr in die „Normalität“) die Buchung und Vergabe von Start-Zeiten notwendig sein. Wir versuchen hierfür ein online-System zur Verfügung stellen, das mit entsprechenden organisatorischen Regeln / Empfehlungen und der Unterstützung durch das Sekretariat einen zeitnahen und geordneten Spielablauf gewährleisten soll.
Individuelle Trainerstunden werden hoffentlich wieder möglich sein.
Ob (und wie) die Driving-Range allgemein nutzbar ist, wird den Richtlinien zu entnehmen sein.
 
Der Platz ist für die „Erstbegehungen“ bestens vorbereitet.
Das Clubhaus dürfte vermutlich (mit Ausnahme des Caddy-Raums?) erst in einer zweiten Phase wieder allgemein benutzbar sein.
Für Tonis Restaurant erhoffen wir uns in dieser Anlaufphase eine allgemeine „Gastro-Regelung“, die „großräumige Einzelbewirtung“ gestattet. Womöglich könnte eine „To Go Versorgung“ organisiert werden?
 
Wir werden Sie zeitnah über die Entwicklungen und die von uns vorgesehenen Maßnahmen unterrichten. Die „Umsortierung“ des Spielplans wird noch etwas auf sich warten lassen: wir müssen einerseits die genaue Ausgestaltung der Wiederanlauf-Szenarien, andererseits die Entscheidung über verschobene / gestrichene Liga-Spiele abwarten.
 
Die Entschleunigung der letzten Wochen hat uns hinsichtlich Ihrer Solidarität und Ihres Verständnisses sehr beglückt. Wir sind stolz, wie sich der GCDT in dieser nicht leichten Zeit als eine konstruktive, positive Einheit verhält.
Dies gilt generell für Ihre Zustimmung zu den getroffenen Entscheidungen.
Dies betrifft vor allem auch unsere Mitarbeiter*innen, die Ihr Einverständnis zur Kurzarbeit gegeben und damit auf einen Teil Ihres Gehalts verzichtet haben.
Dies dokumentiert sich aber auch in der Bereitschaft, Verzehr-Gutscheine für das Restaurant zu erwerben, um Toni in diesen problematischen Wochen zu unterstützen. Über 50 Mitglieder haben sich mittlerweile an dieser Aktion beteiligt. Toni bedankt sich herzlichst dafür – und wird Sie neben seiner eh schon ausstrahlenden Gastfreundschaft mit einem zusätzlichen Lächeln belohnen.
Wir denken momentan auch über Möglichkeiten nach, unseren Pro Alastair in geeigneter Weise zu unterstützen und werden uns hierzu zeitnah wieder melden.
 
Nun steht bei uns allen ein „spezielles“ Ostern vor der Tür.
Ob Sie sich mit den Gedanken eines Ausflugs (entweder nach Balkonien oder in das Wohngemach oder in den all die historischen Relikte / Pokale / Flaschen bergenden Keller) tragen,
ob Sie sich in den Feiertagen der aufwendigen Zubereitung von Menu-Folgen widmen oder nur deren To-Go-Bestellungen,
oder ob Sie sich auf die kommenden Ereignisse mit ein paar Schwüngen im Garten vorbereiten (bei der FL und dem Präsi passiert das auf dem Ivy-Links 9-Loch-Kurz-Kurs: von Emil hinter das Haus (und auf die Garage) gezaubert):
 
genießen Sie das „besondere“ Osterfest, bleiben Sie gesund, Valier de Mut net.
 
 
Mit ganz herzlichen Grüßen Ihr Vorstand und Ihre Mitarbeiter*innen des GCDT.

Nach oben