News

 

Die Highlights im Goldenen Oktober

 

Sportlich:

Der in den Sommermonaten prall gefüllte Turnierkalender dünnt im Oktober sichtbar aus: die Damen, Herren und Senioren spielen ihre Saison Abschluss-Turniere –auch die stark gefragte Tiger and Rabbit Turnierserie geht nach dem letzten Turnier am 24.10. in den Winterschlaf. Am kommenden Wochenende – 9./10. – tritt unsere Herren-Mannschaft in der Hessenliga in Bad Homburg an. Eine Fan-Gemeinde ist dort sehr willkommen! Unser Platz wird diesmal auch Austragungsort für andere Mannschaften sein – wir sind nach einigen Jahren mal wieder an der Reihe (Bedingung für die Teilnahme an der Hessenliga). Daher bitten wir um Verständnis für die ausgiebige Startzeitensperrung – möglicherweise geben wir kurzfristig weitere Startzeiten frei, wenn die Geschwindigkeit der Turniere abzusehen ist. Das beliebte Indian Summer Turnier – das traditionell letzte handicap-relevante der Spielsaison – lädt am 17. Oktober auf die Traisaer Fairways ein.

 

Organisatorisch:

Das Greenkeeping Team hatte die vergangenen Monate Großartiges geleistet und die Lücke, die der Wechsel unseres Head Greenkeepers geschlagen hatte, flexibel, gekonnt und mit größtem Einsatz gefüllt. Unser neuer Platzarbeiter Mathias Becker hat sich hervorragend in alle Greenkeeping Belange eingearbeitet. Er wird während der 3 Wintermonate, die Anselm Schröder in seiner zweiten Heimat Namibia verbringt, in enger Abstimmung mit Anselm die Pflege- und Schutzmaßnahmen zusammen mit Tesfa und Zeka organisieren und ausführen. Die Platzarbeiten für die kalte Jahreszeit laufen an, Wintergrüns und Winterabschläge sind in Vorbereitung.

 

Ebenso gelungen war der große Einsatz unseres Büro-Teams! Unzählige Überstunden zeugen davon und können über die Wintermonate wohl verdient abgefeiert werden. Sabrina Hofmann bildet sich zudem beim DGV in Sachen Golf-Betriebswirtschaft fort. Für die kommende Saison wird eine weitere Teilzeitkraft zur Verstärkung gesucht. Die Hausmeistertätigkeit ist von Herrn Simmermacher auf Herrn Goch übergegangen.

 

Das Vorstands Team samt neuem Schatzmeister Roland Bargon ist eifrig am Aufarbeiten der vergangenen Spielzeit, Planen und Vorbereiten der neuen Saison. Zur Verstärkung all dieser Aktivitäten haben wir ab sofort unseren amtierenden Clubmeister Michael Opitz an Bord. Michael hat das Fernstudium „Sport Management“ aufgenommen und wird während seiner Studienzeit 2 Tage pro Woche in den verschiedenen Ressorts Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Social Media, Sport- und Turnierbetrieb, Jugendförderung, Jubi-Jahr 2023,… mitarbeiten und -gestalten.

 

Und last but not least unser vielgefragter Pro: Alastairs Trainerbücher sind voll, für Einzel- oder Gruppen/Mannschaftstraining, Jugendcamps oder Golfreisen… Wenn sich der Mitgliederaufschwung weiter fortsetzt (über 75 Eintritte in 2021), kommt Alastair vermutlich um einen CoTrainer nicht mehr herum. Als Pro steht er auch mit Anselm Schröder in engem Austausch über die Platzbedingungen und/oder anstehende Verbesserungen.

 

Gesellig:

Der Ehrenpräsident brütet am Winterkulturprogramm und Anregungen sind willkommen. Die Durchführung steht und fällt allerdings mit der rechtzeitigen Anbringung der Fluchttreppe im 1. OG. Diese muss brandschutztechnisch nachgerüstet werden, um den sicheren Ablauf der Treffen und Versammlungen zu gewährleisten.

 

Genüsslich:

Tonis Restaurant bleibt bis Weihnachten geöffnet, Montag ist Ruhetag. Bis auf weiteres gilt für den Innenraum die 2G Regel. Steffen Göller wird nur noch zu besonderen Gelegenheiten „den Kochlöffel schwingen“, er freut sich auf seine neue Herausforderung als Berufsschullehrer. Sim, Bashir und Mohamed übernehmen das Zepter. Das Zelt wird zum Dezember auf ein Drittel der Fläche zurückgebaut, da es noch für zwei große Firmenveranstaltungen Ende November vonnöten ist.

 

Persönlich:

Knapp drei Monate bin ich als Präsidentin „im Dienst“ und es fühlt sich gut an! Herzlichen Dank an mein Vorstandsteam, unsere Mitarbeiter und vor allem auch an Sie/Euch Mitglieder, die mir den Start in dieses verantwortungsvolle Amt so angenehm gemacht haben. Sehr gerne habe ich/haben wir immer ein offenes Ohr für konstruktive Kritik, Feedback, Unterstützung und Anregungen.

 

Bleiben Sie gesund und munter,

Ihre/Eure Brigitte Lacher für den Vorstand

Nach oben